All entries tagged »biochem«

Chimäre

Tue 2015-06-02

Erkenntnis des Tages: Bei der Benennung der monoklonalen Antikörper hat sich zur Abwechslung mal jemand etwas gedacht.

Ein Name wie "Cetuximab" besteht aus einem vom Hersteller festgelegten Präfix ("Ce"), einem substem A ("-tu-"), einem substem B ("-xi-") und dem Suffix "-mab". Das vom Hersteller ausgesuchte Präfix trägt keine Information. Das Suffix ("-mab") ist eine Abkürzung für monoclonal antibody und in allen diesen Namen als gemeinsames Merkmal vorhanden. Der substem A zeigt das target des Antikörpers an, im Beispiel steht -tu- für einen soliden Tumor. Der substem B verrät etwas über die Quelle des Antikörpers, im Beispiel steht -xi- für einen chimären Antikörper (konstante Region vom Menschen, variable Region z.B. von der Maus).

Das letzte Beispiel ist in zweifacher Hinsicht schön. Schaut man sich an, was das griechische Wort für "Chimäre" ist (Χίμαιρα), sieht man, dass sich der erste Buchstabe, das Chi, schön mit einem lateinischen X transliterieren lässt. Das ist schon irgendwo etymologisch intelligent ausgedacht, so die Χi-mären Antikörper zu benennen.

Außerdem kann man sich hinter dem X auch die Kreuzung der relevanten Gene der beteiligten Spezies vorstellen. Somit ist der Name auch biotechnologisch geschickt ausgesucht.

Quelle via wiktionary.

Die komplette Spezifikation für die Benennung monoklonaler Antikörper findet man übrigens bei den INN der WHO (pdf, Seite 17 Abschnitt 3.6).

Tags:

Spaß mit Michaelis Menten

Sat 2014-11-01

Die Michaelis-Menten-Gleichung ist ja weithin bekannt. Aber was kann man praktisch damit anfangen?

Ein Rechenbeispiel.

Read More

Tags:

Suicide Molecule

Tue 2014-08-19

Wieder ein tolles neues Wort gelernt.

en.wikipedia.org zu Serumelektrophorese:

This zone consists principally of alpha-2 macroglobulin (AMG or A2M) and haptoglobin. There are typically low levels in haemolytic anaemia (haptoglobin is a suicide molecule which binds with free haemoglobin released from red blood cells and these complexes are rapidly removed by phagocytes).

Read More

Tags:

Michaelis-Menten Gleichung herleiten

Mon 2014-06-16

Enzymkinetik leich gemacht: Wer schonmal eine Biochemie-Vorlesung gehört hat, wird nicht um sie herumgekommen sein: Die Michaelis-Menten-Gleichung. Hier geht es um die Herleitung derselben.

Die Michaelis-Menten-Gleichung beschreibt die Startgeschwindigkeit einer enzymkatalysierten Reaktion in Abhängigkeit von der Konzentration des umzusetzenden Substrats.

In vielen Lehrbüchern bekommt man die Gleichung als fertiges Endprodukt vorgesetzt, zusammen mit ein paar Aussagen, die sich aus ihr ableiten lassen.

Auch das IMPP stellt gerne Fragen dazu.

Es ist für das Verständnis hilfreich, sich die Gleichung einmal selbst herzuleiten. Dies ist auch ohne viele Verrenkungen leicht möglich, wie ich hier demonstriere.

Read More

Tags:

AminoCards -- Ein Aminosäuren-Kartenspiel

Mon 2014-04-07

Ein Spiel noch ohne Regeln.

Zwei AminoCards

Read More

Tags: